Startseite
Navigation
Inhalt
Kontakt
Sitemap
Suche
 
Logo OV Saarbruecken
Banner-897 Logo
 

Ausbildungsmaßnahme in Besch / Mosel 15.06.06

80 Helferinnen und Helfer erlebten 4 Tage Ausbildung und Spaß auf dem Wasserübungsplatz in Besch an der Mosel  vom 15. bis 18. Juni 2006.

Die  THW Ortsverbände Saarbrücken und Obermosel sowie die DRK Wasserwacht Trier und die DLRG-Ortsgruppe Speicher (bei Bitburg) übten gemeinsam auf der Mosel.

Am Donnerstag, den 15.06.2006 rückte das THW Saarbrücken mit allen Fachgruppen und dem technischen Zug sowie 9 Junghelfer/innen auf den THW Wasserübungsplatz an. Mit vereinten Kräften wurden die Zelte und die Küchenzeile mit Gaskochern sowie  verschiedenen Grillmöglichkeiten aufgebaut. Die komplette Stromversorgung wurde in diesem Jahr von 12,5 KVA Diesel- Aggregat  geleistet,  da der Übungsplatz keine Anbindung ans öffentliche Stromnetz hat

Das komplette Wasserdienstgerät wurde zu Wasser gelassen, die Motoren eingehängt und die ersten Einfahrmanöver mit einer schwimmenden Arbeitsplattform 3 Träger / 3 Strecken- Bauweise (14,40 m x 11,70 m) gemacht werden.

Die DRK Wasserwacht Trier reiste ebenfalls am ersten Tag an und stellte die Wasserrettung, sowie den Rettungsdienst während der gesamten Ausbildungsmaßnahme.

Freitag, den 16.06.2006;

An diesem Tag wurden verschiedene Ausbildungen  an Stationen  gehalten. Der Bau einer Seilbahn und eines Faßsteges über einen Altarm der Mosel standen genauso  auf dem Ausbildungsplan, wie die Ausbildung von Bootsführern beim Fahren einer schwimmenden Arbeitsplattform. Dies bei nicht geringer Binnenschifffahrt, die auf der Mosel rund um die Uhr herrscht.

Am Nachmittag wurde ein vollständig entkerntes Auto mit Schwung in der Mosel versenkt. Gesichert mit einem Stahlseil  wartete es so in seinem nassen Grab auf die Bergung, welche im Rahmen einer Nachtübung durchgeführt wurde.

Um 22:00 Uhr wurden die Arbeitsplattform, die  Mehrzweckboote und die Einsatzboote der Wasserwacht und des DLRG besetzt und übernahmen ihre Übungspositionen. Die Arbeitsplattform wurde über das versenkte Auto bugsiert. Drei schwere Anker sicherten den Standort. Taucher der Wasserwacht gingen von der Arbeitsplattform ins dunkle Wasser und befestigten ein Presslufthebekissen sowie vier Anschlagseile, während das DLRG die Aktion als Rettungsdienst absicherte.

Auf der Arbeitsplattform war im Vorfeld das Einsatzgerüstsystem (EGS) aufgebaut worden. Über zwei ca. 2,50 m hohe Rahmengerüste wurde das versunkene Auto mittels zwei Greifzügen geborgen.

Eine weitere Aufgabe war die komplette Ausleuchtung der Übungsstelle auf dem Wasser, aber auch von der Uferseite.

Samstag, den 17.06.2006

Fahrmanöver auf der Mosel mit der Arbeitsplattform und Einzelbooten, sowie Rundfahrten mit den Jugendgruppen von Saarbrücken und Obermosel. Parallel dazu  frischte die DRK Wasserwacht  das Erste Hilfe- Wissen der THW Helfer und THW Jugend auf.

Die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Ortung hatten die Möglichkeit ein Übungsgelände der Luxemburger Protection Civile zur Ausbildung am  technischen Ortungsgerät zu nutzen. Es konnten  die unterschiedlichen Arten der Schallweiterleitung im Boden  geübt werden.

Am späten Nachmittag wurde das Wasserdienstgerät zurückgebaut. Bei den herrschenden Temperaturen war dies eine Plackerei und forderte viel Schweiß.

Sonntag den 18.06.2006

Mit vereinten Kräften wurde das Zeltlager zurück gebaut und der Wasserübungsplatz gereinigt. Nach einem kleinen Imbiss ging es dann zurück  nach Saarbrücken.